Kosten

Liebscher & Bracht Schmerztherapie

Bereits die erste Behandlung zeigt, ob Sie zu den über 90% der Schmerzpatienten gehören, bei der die Schmerztherapie nach Liebscher Bracht eine Schmerzreduktion, im besten Falle schon eine Schmerzfreiheit bewirken kann.
Durchschnittlich umfasst eine abgeschlossene Therapie drei Behandlungen. Die regelmäßige Durchführung der Engpassdehnungen bildet die Voraussetzung, schmerzfrei zu bleiben.


Erste Behandlung inkl. Anamnese (Dauer ca. 1,5 Stunden)

150.00 €


Weitere Behandlungen (Dauer ca. 50 Minuten)

130.00 €


Liebscher & Bracht Bewegungstherapie und/oder fayo

Gruppenstunden (Kleingruppen) Einzeln

15.00 €


10-er Karte

120.00 €


Personal Training (Einzelanleitung der Liebscher & Bracht Übungen) je Stunde

50.00 €


Homöopathiebehandlung

Erstanamnese (ca. 2 Stunden), Ausarbeitung (Repetorisation, Materia Medica), Verschreibung des homöopatischen Mittels inkl. der ersten Folgeanamnese für Erwachsene

150.00 €


Erstanamnese, Ausarbeitung, Verschreibung des homöopatischen Mittels,
erste Folgeanamnese bei Kindern (bis 12 Jahren)

120.00 €


Folgetermine nach Zeitaufwand – je Stunde

60.00 €


Telefonische Beratung nach Zeitaufwand – je Stunde

60.00 €


Therapeutic Touch & Energietraining

Einzelbehandlung nach Zeiteinheit – je Stunde

50.00 €


Bitte beachten:

  • Die Abrechnung erfolgt anhand der Gebührenziffern der Gebührenordnung für Heilpraktiker, sie ist unabhängig von der Höhe einer evtl. Rückerstattung durch ihre Versicherung.
  • Gesetzliche Krankenkassen erstatten die Behandlungskosten bei Heilpraktikern meist nicht.
  • Für die Erstattung durch Ihre private Krankenkasse oder Zusatzversicherungen sind Sie selbst verantwortlich, am besten informieren sie sich vor der Terminvereinbarung über die Erstattungshöhe, denn in vielen Fällen ist ein Zuzahlung nicht zu vermeiden, da die Höhe der Erstattung nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker und der hohe zeitliche Aufwand der Schmerztherapie nach Liebscher Bracht und einer klassischen homöopathischen Behandlung in keinem Verhältnis stehen.

Die Gesundheit überwiegt alle äußeren Güter
                    so sehr, dass wahrscheinlich
        ein gesunder Bettler glücklicher ist als ein
                         kranker König.